Blog

Junge Alternative Münster

JA

Wir bauen diese Seite momentan auf und in Kürze weiter aus. Zunächst nur soviel: Projekte junger Münsteranerinnen und Münsteraner können sich jederzeit gerne jederzeit an die JA (Junge Alternative) und/oder die AfD wenden, wenn sie sich friedlich für Jugendliche in Münster einsetzen. Wir verschaffen euch Gehör! Beispielsweise haben wir schon beim erfolgreichen Neujahrsempfang am 10.02., zu dem die JA mit eingeladen hatte, der Initiative „Junges Münster“ eine Plattform geboten -und auch am 15.02. mit LeylaBilge und Alexander Leschik (s. Foto) ein Zeichen gegen Kinderehen gesetzt:

alex

Ursprünglichen Post anzeigen

Sieg für die Meinungsfreiheit! Erfolgreicher AfD-Neujahrsempfang.

AfD Münster

Wir danken allen Münsteranerinnen und Münsteranern, die sich nicht einschüchtern ließen, sondern sich trotz linksextremer Drohgebärden den Weg zu unserem Neujahrsempfang bahnten! Ein Dankeschön an dieser Stelle auch den Polizeibeamten, die friedliche am Empfang interessierte Mitbürger vor gewaltbereiten Linksextremisten schützten. Vor und nach dem Event.  Die Demokratie hat gesiegt, hat den undemokratischen Bestrebungen des dubiosen „Keinen Meter…“-Bündnisses getrotzt.

Wie ein Leser schon richtig feststellte: Die wesentlichen Ziele der antidemokratischen linken Störer wurden verfehlt. Die Veranstaltung mit Dr. Frauke Petry konnte diesmal nicht verhindert werden, die von unseren Steuergeldern subventionierte Antifa versagte und rastete aus, indem sie Feuerwerkskörper gegen die Fenster des Rathausfestsaals abfeuerte.

Die Frustration der vermeintlichen „Antirassisten“ muss so gewaltig gewesen sein, dass sie sogar einen schwarzafrikanischen Sympathisanten der AfD beleidigten. Die angebliche AntiRa zeigte ihre wahre Fratze. Erinnerte an den Fall der linksradikalen Ausgrenzung gegen Achille Demagbo.

Da half auch kein Herankarren von 90 % der „Gegendemonstranten“…

Ursprünglichen Post anzeigen 152 weitere Wörter

Schrecklicher Kindesmissbrauch

Missbrauchte

Originally posted on Der Honigmann sagt…: aikos2309 Was ich heute zu erzählen habe, klingt unglaubhaft – und ich kann nur jedem raten, sich nicht damit zu beschäftigen – auch nicht, wenn man Staatsanwalt oder Polizist ist: es droht der sofortige professionell eingefädelte Tod. Es geht um den Tod von Kindern, ja, mehr noch: um…

via Kindesmissbrauch, Kindesfolter, Kindermord – das Hobby der Elite in Europa — ludwigeugenvogt

Ursprünglichen Post anzeigen

Aktion gegen AfD in Münster: Probelauf mit antidemokratischer Stoßrichtung?

CHRISTLICHES FORUM

Wir haben kürzlich über eine Anti-AfD-Kundgebung in Münster mit linksradikaler Beteiligung berichtet, wobei schon der Name des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“ zeigte, daß hier eine Verleumdungskampagne gegen die demokratisch-konservative AfD im Gange war (https://charismatismus.wordpress.com/2017/02/10/lauter-protest-mit-linksfrontbeteiligung-gegen-den-afd-empfang-in-muenster/). Faire Sachkritik sieht anders aus. logo-afd-small

Der katholische Religionspädagoge Thomas May aus Sendenhorst bei Münster verfaßte zu dem Thema einen Leserbrief, der am 14. Februar 2017 etwas gekürzt in den „Westfälischen Nachrichten“ erschienen ist.

Wir veröffentlichen hier die Stellungnahme von Herrn May:

„Der Name des Bündnisses verrät das Programm: „Keinen Meter“ den als „Nazis“ geächteten politisch Andersdenkenden von der AfD. Will heißen: ihnen den Boden entziehen, indem man  Platz wegnimmt, sie zurückdrängt usw.

Die Demo auf dem Prinzipalmarkt erscheint daher auch als Teil einer großangelegten Offensive, die jenseits legitimer Streitkultur nicht weniger als die politische Auslöschung der AfD will.

Die Partei sei „in Münster unerwünscht“, so der Organisator vom „Bündnis“. Das wirkt wie die verhüllend-enthüllende Sprache…

Ursprünglichen Post anzeigen 158 weitere Wörter

Danke, Alexander Leschik!

Wie sich der junge Mann für ein Projekt gegen Kinderehen einsetzt und die Arbeit von Leyla Bilge unterstützt, ist nicht selbstverständlich. Andere Nachwuchspolitiker denken allein an ihre Karriere, bloß nicht anecken, keine heißen Eisen anfassen, keine Tabuthemen tangieren. Er, ich durfte ihn schon kennenlernen, ist auf vielen politischen Gebieten bewandert, hat er auch in seiner frenetisch gefeierten Rede im Rathausfestsaal beim JA/AfD-Neujahrsempfang heute vor einer Woche gezeigt. Er ist, obwohl noch keine 18, mit so vielen Themen vertraut, dass es auch mal ein (leider ) Nischen-Thema sein darf, das er hin zu mehr Aufmerksamkeit pusht. Danke, Alexander! Wir werden noch viel Gutes von dir hören! Leschik, am Ball bleiben! 😉

leyl8

Leyla Bilge

Eines meiner Vorbilder: Leyla Bilge!

Leyla Bilge

Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage von Leyla Bilge (35 J.), Frauen- und Kinderrechtlerin, „Frau des Jahres“ 2014.

Auf diesen Seiten wird Leyla euch ihren Verein „Leyla e. V.“ und ihr persönliches Engagement für die Rechte von Frauen und Kindern vorstellen.

Ihr könnt sie hier rebloggen, ihrem Verein auf Twitter folgen und seine Beiträge retweeten sowie ihre Postings auf Facebook teilen.

Artikel und Videos über ihr Engagement:

„Leyla Bilge -von der Kämpferin zur Helferin“ (express.de) und „Sie hilft Flüchtlingen Islamisten drohen der mutigen Leyla“ (express.de)

„Ahmad ist seit neun Tagen in Deutschland. Der 16-Jährige wohnt nicht in einem der Flüchtlingsheime, sondern bei Leyla Bilge.“ (Stern.de)

„Die Krefelderin Leyla Bilge hat den Syrer Ahmad Hassan (16) aufgenommen, der aus Kobane floh.“ (rp-online.de)

„Leyla e.V. – Den Stummen eine Stimme geben…“ (kr-one.de)

„Leyla Bilge – Helferin und Kritikerin“ (NRW-direkt.net) und „Scharia = Unterdrückung der Frauen: Vortrag…

Ursprünglichen Post anzeigen 95 weitere Wörter

Frauenrechtlerin Leyla Bilge bei der AfD Münster:

AfD Münster

„Liebe Leyla Bilge! Mutige Menschen wie Sie sind der Grund, warum ich mich in der Alternative für Deutschland engagiere“ brachte es ein Mitglied der AfD Münster am 15.02.2017 auf den Punkt. Standing ovations für die sympathische Frauenrechtlerin.

leyla3

Es gab keine freien Plätze mehr, als die 35-jährige Leyla Bilge gestern Abend in Münster referierte.  Dies, obwohl aus Sorge vor linksextremen Störern der Vortragsort und Vortragszeitpunkt bis zuletzt geheimgehalten werden mussten. Dies war auch schon bei Vorträgen in anderen Städten der Fall (z. B. in Viersen, Krefeld und Hamburg). Wären Vorsichtsmaßnahmen wie diese nicht nötig, bekäme die AfD angesichts angesehener Referierender wie Frau Bilge auch den Prinzipalmarkt voll, so groß wäre gemessen an Anfragen zur couragierten Kurdin das Interesse.

leyla8

Leyla Bilges etwa 45-minütigen Vortrag zu hören, motivierte, machte Mut. Kritik am Koran, der laut Bilge die vollständige Verhüllung der Frau vorschreibe, aber Kinderehen ab neun Jahren, das Züchtigen der Frau sowie…

Ursprünglichen Post anzeigen 612 weitere Wörter